Unsere Motivation

Kinder haben ein Recht auf Bildung

Viele Kinder sind seit über einem Jahr auf sich allein gestellt. Dies reicht von der notwendig gewordenen Beschulung über Online-Plattformen, unstete Tagesbetreuungen bis zum Verlust sozialer Teilhabe. Durch die Vereinsamung der Kinder und die Mehrfachbelastung der berufstätigen Eltern leiden Beziehungen und die gesamte Entwicklung. Es entstehen irreparable Folgen, welche in ihrer weitreichenden Gesamtheit nicht vorstellbar sind. Die vergangenen Monate haben uns immer deutlicher gezeigt, was in Hinblick auf Bildung und Teilhabe durch ständig wechselnde Verordnungen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens alles auf der Strecke bleibt. Diese Zeit hat auch deutlich gemacht, dass in unserem bestehenden Bildungswesen der legitime Rahmen für bedürfnisorientierte und flexible Bildung noch fehlt.
 
Das Wohlbefinden ist die Grundlage aller Entwicklungsbereiche. Um dieses empfinden zu können, brauchen Kinder vor allem Sicherheit, Strukturen, analoge Kontakte, Luft und Liebe. Es liegt in unserer Verantwortung den Rahmen des Möglichen zu nutzen, um eine Basis für diese Aufgabe zu schaffen und lösungsorientiert gemeinsam Grundpfeiler für Kinder wiederherzustellen.